Auf dieser Seite werden wir über Boogy berichten. Sein Name hat keine Bedeutung. Der sm Rüde kam als Sechster am 22.11.2011 um 9:15 Uhr mit einem Gewicht von 530 gr. auf die Welt.


Boogy vom Karlesforst

HZD 11/6830 sm gew. 22.11.2011 (6R/2H)

ZW: 92/100/98

HD: A1 beidseitig

Schilddrüse: Werte ok.

DM getestet N/N -

Größe: 68 cm - Länge; 75 cm Gewicht z.Zt 40 kg

Hauptkörung bestanden 13.09.2014 (Körsieger s. unten)

 

 

Vater: Bennet vom Vadruper Biber sm, HD A, DM getestet N/DM

Mutter: Cimberly vom Scherpfer Häusel sm, HD A, DM getestet N/N

 

Prüfungen: Begleithundeprüfung im PSK am 8.11.2015 bestanden. Ausdauerprüfung 2013 und 2015 und 2017 erfolgreich abgelegt. Mantrailerprüfung MT1 seit August 2016-

Seit Mai 2014 arbeiten wir im Bereich Mantrailing (Personensuche). Hier  zeigt er sich recht arbeitsfreudig. Wir besuchen fortwährend Workshops und Seminare in diesem Bereich und arbeiten auf unsere Prüfung hin.

 

Boogy ist als Deckrüde in der HZD eingetragen.

Download
Deckrüdenblatt Boogy
Deckrüdenblatt Boogy.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.8 KB
Download
VDH Ahnentafel Boogy.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 MB

Boogy ist ein typischer Hovawart mit dem entsprechenden Dickkopf.

In unserem Rudel lebt er seit Cyntias Tod nur noch mit unserem kleinen Cavalier-King-Charles-Spaniel Feivel zusammen.

Beide gehen täglich mit mir ins Büro.

Mit Hündinnen versteht er sich in der Regel sehr gut. Mit Rüden muss man schauen.

Im Freilauf funktioniert die Kommunikation entspannter. 

Er hat keinen ausgeprägten Jagdtrieb, dafür aber einen ausgeprägten Spieltrieb.

Wenn es nach ihm ginge, würden wir den ganzen Tag irgend etwas gemeinsam unternehmen. Er frönt dem Hobby der Zielobjektsuche (ZOS) und der Personensuche (Mantrailing). Auch schwimmen und apportieren sind seine Hobbys.

Aber er kann auch mal entspannt den Tag dösend verbringen.

 

Niemals wollte ich einen Rüden in unser gut funktionierendes und harmonisches Hündinnenrudel nehmen. Aber Eric hatte sich von Anfang an in diesen Burschen verliebt. Boogy hatte schon seine neue Familie gefunden, als diese uns leider aus Krankheitsgründen absagen mussten.

Und wie man sich vorstellen konnte, sah Eric eine echte Chance wieder an einen Rüden in unserem Haushalt zu kommen. Lange habe ich dagegen angekämpft, aber nach einigen Auflagen meinerseits, falls der Bursche bleiben sollte, durfte er dann bleiben.

Heute bin ich froh einen Nachkommen von Cimberly zu haben der genauso arbeitswillig und intelligent ist wie sie. Wir haben lange gebraucht uns zusammen zu raufen, aber ich denke jetzt befinden wir uns auf dem richtigen gemeinsamen Weg!

 

 

 

Mehr Bilder findet man in der Bildergalerie.

 


Heute, 13.05.2016 habe ich mal wieder einige Bilder von Boogy gemacht.


Einige Welpenbilder von Boogy.